Hashifit | Spezialist für Nahrungsergänzung bei Hashimoto Thyreoiditis und Schilddrüsenunterfunktion

Vitalstoffwissen

Hashimoto Vitamine Mineralstoffe

Vitamine

Vitamin B12


ein essentielles Vitamin – das bedeutet, dass der Körper es nicht selbst herstellen kann und ohne eine regelmäßige Zufuhr ein Mangel entstehen kann. Es kann eine schützende Wirkung für das Herz- Kreislauf-System sein, es wandeltdie Aminosäure Homocystein indie ungefährliche Aminosäure Methionin um. Die Synthese von Hormonen und Neurotransmittern wirkt positivauf die Psycheund die Stimmung. Wichtig zur Entgiftung im Organismus. Es beeinflusst die Zellteilung und Blutbildung. Adenosylcobalamin ist eine hochwertige und bioaktive Form von Vitamin B12 und wird vom Körper sehr gut aufgenommen. B12 trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems und zur normalen psychischen Funktion bei. Nahrungsquelle: Milch, Milchprodukte, Eier, Hefe, Fisch, Fleisch




Inositol


Fettmetabolismus und Fettausscheidung, Neurotransmitter- und Phospholipid-Produktion, Funktion der Zellmembranen, Übermittlung von peripheren Nervenimpulsen, Spermaproduktion, Magen-Darmtrakt. Kaffee kann Inosit-Speicher leeren Nahrungsquelle: Früchte, Nüsse, Bohnen, Bierhefe, Fleisch




Fohlsäure


Wirkung: Bildung von Erythrozyten und Leukozyten, Eiweißstoffwechsel, Wachstum, Zellregeneration und Zellteilung, Homocystein-Senkung Nahrungsquelle: Vollkornbrot, Getreidekeime, grünes Blattgemüse, Bohnen, Rote Beete, Tomaten, Soja, Leber




Vitamin B6


Nervensystem (z.B. Neurotransmitter), Eiweißstoffwechsel, Lipidsynthese (z.B. Zellmembranen), Homocysteinsenkung, Coenzymfunktion, Hämsynthese, Regulierung der Hormontätigkeit Nahrungsquelle: Vollkornbrot, Getreidekeime, Bohnen, Nüsse, Hefe, Fisch, Geflügel




Vitamin E


Antioxidans , Zellschutz, Immunsystem, wirkt entzündungshemmend Nahrungsquelle: Pflanzenöle, Nüsse, Grünkohl, Soja




Biotin


auch Vitamin H genannt, unterstützt den Kohlenhydrat-, Fett-, Eiweißstoffwechsel. Wichtig für gesunde Haut, Haare, Nägel; DNA-Schutz Nahrungsquelle: Milch, Soja, Weizenkeime, Leber




Vitamin A


Augen (Sehvorgang), Haut, Schleimhäute, Wachstum, Immunsystem, Hormonsynthese, Antioxidans Nahrungsquelle: Leber, Milch, Eier, Käse, Aal (tierische Quellen)




Vitamin K2


Hier in der Form von K2 MK7 Menachinon ist wichtig für Blutgerinnung, Knochen Nahrungsquelle: Blattgemüse, Bohnen, Salat, Pflanzenöle, fette Milchprodukte, Leber




Vitamin C


Antioxidans (wasserlöslich), Immunsystem, Strukturaufbau (Kollagensynthese, Neurotransmittersynthese), Leberentgiftung, Immunsystem, Schutzfunktion (z.B. Endothel); Nahrungsquelle: Obst, Gemüse (z.B. Zitrusfrüchte, Kiwi, Johannisbeeren, Paprika) Ester-C® ist PH-neutral und bekömmlicher für empfindliche Mägen und hat eine höhere Verweildauer im Körper




Niacin


Wirkt bei der Blutgerinnung, Knochen, Coenzymfunktion, Kohlenhydrat-, Fett- und Proteinstoffwechsel, Blutzuckerregulation, Entgiftung, Energiegewinnung Nahrungsquelle: Vollkornprodukte, Erbsen, Seefisch, Leber




Vitamin D


Das durch die Sonne gebildete oder im geringem Maße durch die Nahrung aufgenommene Vitamin D (Cholecalciferol) durchläuft im Körper (vor allem in der Leber) mehrere Umwandlungsstufen und wird zu (Calcidiol), bevor es seine eigentlich aktive Form (Calcitriol) erreicht. Im Labor wird der Vitamin D3 Spiegel als 25 OH Wert (25-Hydroxy-Vitamin-D3, Calcidiol) gemessen. Die Labore geben den Wert etweder in der Einheit ng/ml oder nmol/l an. Nahrungsquelle: Um beispielsweise die in Deutschland empfohlene Tagesdosis von 20 μg Vitamin D aufzunehmen, müssten folgende Mengen an Lebensmittel zu sich genommen werden:

  • 16 Eier

  • 600 g Pilze

  • 80 g Hering
  • 1 kg Rinderleber
  • 600 g Avocado
  • 2 kg Käse
Aussagen zu Vitamin D laut EU Health-Claims-Verordnung: Vitamin D trägt zu einer normalen Aufnahme/Ver­ wertung von Calcium und Phosphor bei
Vitamin D trägt zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei
Vitamin D trägt zur Erhal­tung normaler Knochen bei
Vitamin D trägt zur Erhal­tung einer normalen Muskel­ funktion bei
Vitamin D trägt zur Erhal­tung normaler Zähne bei
Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Im­ munsystems bei
Vitamin D hat eine Funktion bei der Zellteilung





Mineralien

Magnesium


Verbessert das Nervensystem, Muskulatur, Knochenaufbau, ist Bestandteil vieler Enzyme Nahrungsquelle: Milch, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte




Selen


Für Zellschutz, Immunsystem, Schilddrüse, Entgiftung (z.B. Quecksilber), Antixodans. Selen ist wichtig für die Funktion der Schilddrüse. Erst mit seiner Hilfe wird das T4 in die aktive Form T3 umgewandelt. Natrium-Selenit sollte nicht zur selben Zeit mit Vitamin C verzehrt werden! Nahrungsquelle: Paranüsse, Seefisch, Eier, Getreide, Fleisch




Eisen


Hier in der Form von 2-wertigem Eisen (Eisen-II-Fumarat) Hämoglobinbildung, Bestandteil von Enzymen Energiegewinnung, DNA- und Neurotransmitter-Synthese, wichtig für die Schilddrüse zur Hormonbildung. Unterstützt die Umwandlung von T4 in das aktive T3 Hormon Nahrungsquelle: u.a. Fleisch (2-wertiges Eisen); u.a. Salate (3-wertiges Eisen)




Chrom


Chrom ist beteiligt an der Stabilisierung des Blutzuckerspiegels, der effektiveren Verwertung des Insulins sowie die Erhöhung der Glukosetoleranz und die Verstärkung der Glukoseaufnahme, Außerdem ist es noch an der Synthese von Eiweiß, Fett und Cholesterin beteiligt. Nahrungsquelle: Bierhefe, Weizenkeime, Leber




Mangan


Histaminabbau, Knochenbildung, Enzymbestandteil, Kohlenhydrat- und Knorpelstoffwechsel, Nahrungsquelle: Getreide, grünes Gemüse, Nüsse




Zink


Stärkt das Immunsystem, Zucker- und Hormonstoffwechsel, Eiweiß- und DNA-Synthese, Antioxidantien, Nervensystem, Hormone, ist Baustein vieler Enzyme Nahrungsquelle: Milch, Fisch, Meeresfrüchte , Fleisch





Heilpflanzen

Weiße Kidneybohnen


Das Protein fand unter der Bezeichnung Phaseolamin Eingang in zahlreiche wissenschaftliche Studien. Die Wirksamkeit des Phaseolamin beruht auf einer Hemmung des Verdauungsenzym a-Amylase, welches Stärke in Glucose verwandelt. In der Folge wird durch Phaseolamin die vollständige kalorische Verwertung von Stärke im menschlichen Körper unterbunden.In Folge ausgeschieden. Nahrungsquelle: Weiße Kidnybohnen




Rhodiola-Rosea


Rosenwurz steigert die Leistungsfähigkeit sowohl körperlich als auch geistig. Eignet sich zum Stressabbau. Kann das Erinnerungsvermögen, Konzentration und Aufnahmevermögen verbessern. Steigert die Körperliche Leistungsfähigkeit bei der Arbeit, Studium und Sport. Verhilft zu einem erholsamen und gesunden Schlaf. Stark antioxidativ und bekämpft freie Radikale und schützt die Zelle und die DNA davor. Kann depressive Verstimmungen lindern




Grüner Tee


Steigert die Leistungsfähigkeit sowohl körperlich als auch geistig. Eignet sich zum Stressabbau. Kann das Erinnerungsvermögen, Konzentration und Aufnahmevermögen verbessern. Steigert die Körperliche Leistungsfähigkeit bei der Arbeit, Studium und Sport. Verhilft zu einem erholsamen und gesunden Schlaf. Stark antioxidativ und bekämpft freie Radikale und schützt die Zelle und die DNA davor. Kann Depressive Verstimmungen lindern




Yams Wurzel


Die Yamswurzel wirkt krampflösend z.B. im Magen und Darm, wirkt verdauungsfördernd, wirkt entzündungshemmend, verstärkt die Gallenproduktion. Sie wird als Heilpflanze häufig in der Frauenheilkunde eingesetzt. Grund dafür ist der Diosgenin-Gehalt der Knolle. Ein pflanzliches Hormon, welches dem menschlichen Gelbkörperhormon Progesteron ähnelt. Wird häufig bei Frauen mit Wechseljahr-Beschwerdeneingesetzt. Auch bei Östrogendominanz.




Curcuma / Kurkuma


Auch Gelbwurz genannt wirkt entzündungshemmend (hemmt die Prostaglandin- und Cyclooxygenasesynthese) und antioxidativ, kann helfen bei Rheuma, Chronische Darmentzündungen, Immunschwäche, Arthrose, Gelenkbeschwerden Nahrungsquelle: Curry BCM-95® (Neuer Name Curcugreen™) ist ein Curcuma-Extrakt, das standardisiert ist auf 86% Curcuminoide und 7-9% ätherischen Curcuma-Ölen. Diese spezielle Zusammensetzung hat eine deutlich erhöhte Bioverfügbarkeit




Grüner Kaffee


wesentlichen Inhaltsstoffe des Grünen Kaffees sind: Koffein und Trigonellin, Proteine wie etwa Aminosäuren, Kohlenhydrate, Lipide, Enzyme, Mineralien, Wasser, volatile Aromastoffe und Säuren, Polyphenole Regt den Fettstoffwechsel an




Guarana


Steigert die Konzentration, macht wacher. Macht allgemein leistungsfähiger so wohl körperlich als auch geistig Enthält Koffein




Chili


Wirkstoff: Capsaicin steigert deinen Energieverbrauch und deine Fettverbrennung hemmt überdies auch den Appetit harmonisiert den Blutzuckerspiegel




Ashwagandha


(Withania somnifera), hierzulande auch als Schlafbeere, Winterkirsche oder Indischer Ginseng bekannt, ist ein pflanzliches Adaptogen, welches seit mehr als 2.000 Jahren in der ayurvedischen Medizin zum geistigen und körperlichem Wohlbefinden in Zeiten erhöhter Stressbelastung eingesetzt wird In der Ayurveda Medizin wird Ashwagandha häufig bei Schilddrüsenfunktions-störungen verschrieben. Die Schilddrüse und Nebennieren beeinflussen sich gegenseitig. Ist eine Seite stark kann es die andere Seite mit ziehen. Was sind Adaptogene? Adaptogene sind natürliche Pflanzenwirkstoffe, die dem Körper helfen, sich erhöhten körperlichen und emotionalen Stresssituationen anzupassen. Adaptogene regulieren sanft unser Hormonsystem und bringen es wieder in Balance. Sie machen nicht abhängig und sind nicht aufputschend. Wegen ihrer harmonisierenden Wirkung auf die Psyche, den Schlaf und auf unser Immunsystem sind Adaptogene im Ayurveda und der chinesischen Medizin seit Jahrhunderten bekannt. Sie werden häufig bei Nebennierenschwäche eingesetzt. Eine Nebennierenschwäche wirkt sich auf die Schilddrüse aus, die mehr Leistung zeigen muss und sich durch die daraus resultierende höhere Anstrengung häufiger entzünden kann. z.B. bei Hashimoto, den Wechseljahren oder beides zusammen.





Aminosäuren

L-Carnitin


Es ist am Stoffwechsel und Fettverbrennung beteiligt, Energistoffwechsel (Transport von Fettsäuren in die Mitochondrien), Leberentgiftung, Immunsystem, Muskelaufbau Nahrungsquelle: Lamm- und Rindfleisch




L-Tyrosin


Das L-Tyrosin ist eine Aminosäure. Es ist zusammen mit Jod für die Bildung von Schilddrüsenhormon zuständig. Z.B. auch für die Bildung von L-Dopa (Dopamin, Adrenalin, Noradrenalin und Melanin) verantwortlich und kann deshalb eine stimmungsaufhellende Wirkung haben. Es kann die geistige Leistungsfähigkeit und die Konzentrationsfähigkeit steigern. Das L-Tyrosin ist auch für eine gesunde Schilddrüsenfunktion mit verantwortlich. Ist an der Blutbildung beteiligt. Protein-synthese Nahrungsquelle: Erbsen, Ei, Milchprodukte, Bohnen, Erdnüsse




Alpha-Liponsäure


Es ist das mächtigste Antioxidans, das die Menschheit kennt. Bremst als Antioxidans den Alterungsprozeß. Als einziges Antioxidans ist es in der Lage in wasserlöslicher als auch in fettlöslicher Umgebung zu wirken. D. h. es kann überall im Körper seine Wirkung entfalten. Es kann die Blut - Hirnschranke überwinden. Es kann die Antioxidanten Vitamin C, E, Gluthation und Q10 regenerieren und deren Aufnahme erleichtern.





Hormone

Melatonin


Ist ein körpereigenes Hormon. Melatonin trägt dazu bei, die Einschlafzeit zu verkürzen. Regulation des Biorhythmus; antioxidativ, immunmodulierend Nahrungsquelle: Tomaten, Bananen, Reis, Ingwer, Fleisch





Schön, dass es dir gutgeht
Dein Hashifit Team

*= bezahlter Partnerlink (Werbung)

Suvelind GmbH | Hashifit | Hashimoto
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,
WhatsApp und Telefonnummer 017631333133

Stelle uns deine Frage

0