Kohlenhydratarme Ernährung bei Hashimoto

Kohlenhydratarme Ernährung

Eine an Kohlenhydraten arme Ernährung begegnet uns inzwischen, in viele verschiedene Ernährungstrends verpackt, immer wieder. Paleo, ketogene Ernährung oder Low Carb: Bei allen Formen geht es darum, Kohlenhydrate zu reduzieren – mal mehr, mal weniger stark. Eine kohlenhydratärmere Ernährung ist auch bei Hashimoto eine oft empfohlene Ernährungsweise. Dafür gibt es ganz unterschiedliche Gründe.

Kohlenhydrate Ernährung bei Hashimoto

Weniger Kohlenhydrate = weniger Gluten

Wir haben bei der Betrachtung der glutenfreien Ernährung bereits feststellen können, dass diese Ernährungsform vielen von Hashimoto Betroffenen dabei hilft, ihre Symptome zu verbessern. Diese glutenreichen Lebensmittel, wie beispielsweise Brot oder Nudeln, enthalten auch oft sehr viele Kohlenhydrate. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wenn wir weniger Kohlenhydrate essen, dann nehmen wir automatisch auch weniger Gluten auf.

Gesunde Platzhalter

Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung fallen einige Lebensmittel aus dem Speiseplan heraus. Den quasi auf dem Teller freigeworden Platz können wir nutzen für viel verschiedenes, buntes Gemüse. Das Gemüse gesund ist, das wissen wir alle – zusätzlich können wir uns auch an das Motto „Iss den Regenbogen“ halten. Denn die verschiedenen Farben der Lebensmittel weisen uns darauf hin, was sie für uns tun können. Grünes Gemüse zum Beispiel enthält viele Antioxidantien, gelbes und oranges Gemüse steckt voller Beta-Carotin, aus dem unser Körper Vitamin A herstellt. Auch bestimmte Obstsorten enthalten relativ wenige Kohlenhydrate, wie beispielsweise Beeren. Decken wir das Farbspektrum gut ab, ist unser Körper auch bestens versorgt, gestärkt und weniger gestresst – das hilft uns bereits sehr bei unserem Leben mit Hashimoto.

Low Carb Gemüsestand
Abnehmen hashimoto hashifit.jpg

Der Blick aufs Gewicht

Das Gewicht, sei es das Abnehmen oder auch das Halten von Gewicht, spielt für viele Menschen mit Hashimoto eine besondere Rolle. In einem Blog-Beitrag, den du hier finden kannst, habe ich mich bereits näher mit diesem Thema beschäftigt. Ein wichtiger Punkt dieses Beitrags spielt auch in Hinblick auf eine kohlenhydratarme Ernährung eine Rolle. Denn der Verzehr kohlenhydratreicher Lebensmittel lässt unseren Insulinspiegel ansteigen, ein hoher Insulinspiegel wiederum hindert unseren Körper aber auch an der Fettverbrennung. Nehmen wir über den Tag weniger Kohlenhydrate zu uns, und das außerdem in bestimmten zeitlichen Abständen, geben wir unserem Körper die Chance, effektiv Fett zu verbrennen.

Kohlenhydratreiche Lebensmittel

Wenn wir uns kohlenhydratarm ernähren wollen, dann gilt es, verschiedene Lebensmittel zu meiden. Die wichtigsten Vertreter kohlenhydratreicher Lebensmittel sind die folgenden:

 

  • Brot

  • Nudeln

  • Gebäck, insbesondere gesüßtes

  • Kartoffeln

  • Reis

  • Süßspeisen

  • Fertiggerichte

  • Säfte und Limonaden

  • bestimmte Obstsorten (beispielsweise Bananen, Weintrauben oder Mango)​

Frische Waffeln aus Roggen Mehl